top of page

Beteiligung- wozu das alles?

In der Woche vom 14.11. bis 17.11.2023 fand die Beteiligungswoche an unserer Schule statt. In der Nähe entsteht eine neue öffentliche Bewegungsfläche auf dem Gelände der Sportvereine FV Hafen Dresden e.V. und FV Löbtauer Kickers e.V., an der Saalhausener Straße. Damit auch die Schüler:innen diesen Platz optimal nutzen können, sammelten die Initiator:innen an drei Tagen Ideen und Entwürfe. Es konnte gemalt, geschrieben und mit Lego gebaut werden. Es wurde viel diskutiert über die Notwendigkeit einer weiteren Bewegungsfläche und deren Ausrichtung. Am Freitag wurden alle Ideen zusammengefasst und eine kleine Abstimmung unter allen interessierten Schüler:innen durchgeführt.


Die gesamte Woche organisierte das Team von Einmission2. Dieses Pilotprojekt arbeitet daran, basierend auf dem Paragraphen 47a der Sächsischen Gemeindeordnung, Kinder und Jugendliche an stätischen Planungsprozessen zu beteiligen.


»Die Gemeinde soll bei Planungen und Vorhaben, die die Interessen von Kindern und Jugendlichen berühren, diese in angemessener Weise beteiligen. Hierzu soll die Gemeinde geeignete Verfahren entwickeln und durchführen.« § 47a Sächsische Gemeindeordnung


Am Infostand konnten Schüler:innen in den Pausen Entwürfe zeichnen, Fragen stellen und mit den Initiator:innen diskutieren.


Außerdem fanden drei 90 minütige Workshops in den 8. Klassen statt. In diesen konnten die Schüler:innen einen Einblick in die Arbeit von Bezirksbeiräten bekommen und sich mit der Vorlage des Bezirksbeirat zur Fläche beschäftigen. Darauf basierend wurden in Kleingruppen Entwürfe erarbeitet.


Zu einem Workshop kamen der Projektverantwortliche der Dresdner Sportstätten Herr Broll und die Landschaftsplanerin Frau Blaurock, die die Entwürfe der Schüler:innen und Ideen weiterer Beteiligter zu einem Planungsentwurf zusammenpuzzelt. Die beiden beantworteten die Fragen der Schüler:innen und gaben Einblick in die vielfältigen Dinge die bei Planung und Umsetzung beachtet werden müssen.


Insgesamt wurden über 15 kleine und 15 große Entwürfe eingereicht. Die Ergebnisse der Befragung werden dem Planungsbüro Blaurock, Herrn Broll vom Eigenbetrieb Dresdner Sportstätten und Anke Lietzmann Kinder- und Jugendbeauftragte der Stadt Dresden übergeben.



Comments


bottom of page